Sonntag der Weltmission in der Herz-Jesu-Kirche

Solidarisch für Frieden und Zusammenhalt

Unter dem Motto „Selig, die Frieden stiften (Mt 5,9) feierten wir am vergangenen Sonntag den Sonntag der Weltmission in unserer Herz-Jesu-Kirche.

Der Gottesdienst wurde vom Missionsteam gestaltet und war geprägt von solidarischem Handeln, Frieden stiften und Zusammenhalt – in kleinem vor Ort und weltweit. Musikalisch wurde der Gottesdienst von der Singgruppe (bestehend aus Sängerinnen des Li-Chörle) und Herrn Skobowsky an der Orgel mitgestaltet.

Traditionell findet immer nach dem Missionsgottesdienst das Missionsessen im Gemeindehaus statt. Uns war bei der Vorbereitung recht bald klar, dass es 2020 wohl anders sein wird. Deshalb haben wir das Mittagessen kurzerhand in ein Grillen-to-Go umgewandelt. Nach dem Gottesdienst gab es Gegrilltes auf die Hand oder zum Mitnehmen. Ebenso verpackte Kuchen für den süßen Genuss danach. Herzlichen Dank an alle für die tolle Annahme und Unterstützung. Gegen 13 Uhr waren alle Hungrigen versorgt und wir waren so gut wie ausverkauft. Schön, dass auch durch diese Alternative ein Beitrag unseren Missionsprojekten zugutekommt.

Herzlichen Dank an das Vorbereitungs-, Küchen- und Grillteam und an alle, die uns unterstützt haben.

Für das Missionsteam Regine Liebchen